TM VSR-10 GSPEC OD [Review]

Buddy/ Februar 12, 2018/ Vorstellung/ 0Kommentare

Die Tokyo Marui VSR-10 GSPEC in OD

In der Vergangenheit konnten wir schon so einige Airsoft-Sniper testen. Alle hatten sie steht’s gemeinsam: Die Plattform! Es waren allesamt VSR-10 Klone. Warum? Zunächst ist dies die berüchtigte Airsoft mit der Novritsh seine unglaubliche Karriere begann, des Weiteren sind diese Plattformen beliebt, weil sie extrem gutes Tuning Voraussetzungen erfüllen. Wir hoffen euch heute in diesem Artikel einen Einblick in die Welt der VSR-10 zu geben.

Real Steel?

Die Real-Steel variante haben wir und bereits in unserem MB03 Review aufbereitet. Wer sich also für die Geschichte der Remington 700 interessiert der kann gerne hier das nötige dazu lesen: https://goo.gl/yjPgjs Viel Spaß dabei. 🙂

Fakten kurz gehalten:

Hersteller: Marui
Importeur: Begadi
System: Federdruck
Kaliber: 6mm
HopUp: Ja, einstellbar
Material: Metall und Kunststoff
Magazin Kapazität: 30 Schuss
Energie: ca. 0,8 – 0,9 J.
Gesamtlänge: ca. 950mm ohne SD – 1135mm mit SD
Lauflänge: 303mm
Gewicht: ca. 2,1kg mit Silencer
Lieferumfang: Waffe, Magazin, Silencer, Anleitung, Fakepatrone, 

Verarbeitung:

Von außen sieht man ein sehr gut verarbeitetes Replikat einer M700 Remington. Einige Details lassen auf eben dies schließen. So steht auf der linken Seite z. B.: eine Seriennummer: M70061, diese ist zwar nicht vorlaufend, sieht aber schick aus. Auf der rechten Seite wurde von BEGADI das „F“ im Fünfeck sowie Kaliber und Waffentyp schlicht gelasert. Gelungen wie wir finden. Der Silencer und das Kunststoffgehäuse sind in mattem Oliv dies erleichtert den späteren Paintjob. 🙂

Der Schaft ist am Ende gummiert und lässt sich angenehm anlegen. Die Feder lässt sich sanft ziehen, klar die aktuelle Feder erzeugt auch nur 0,9 Joule dennoch fühlt man einfach wie gut diese Bolt Action Sniper verarbeitet ist. Und die Originalteile auf einander abgestimmt sind.

Innerer Aufbau:

Im Inneren lächelt uns ein perfekt polierter Messinglauf entgegen, der absolut gerade ist und einen Innendurchmesser von 6,08 mm hat. Er ist 303 mm lang, als Tipp: die 435 mm Läufe passen auch, wenn man das Loch am Ende des Außenlaufes auf 8,8 mm aufbohrt. 🙂 Der längere Lauf endet dann kurz vor Ende des Schalldämpfers und dieser verringert immer noch den Schall.

Wo wir gerade bei Schall sind. Der Schalldämpfer verringert den Luftknall, also den Moment wenn die beschleunigte Luft auf ruhige Luft trifft, sehr gut. Auch mit Kugel dämpft der Schalldämpfer sehr gut. Im Zylinder befinden sich größtenteils Kunststoffteile diese sind für die gegebene Federstärke jedoch vollkommen ausreichend. Ein leichtes Tuning würden diese auch aushalten, aber um die Triggerunit nicht zu beschädigen würden wir hier keine Feder über M130 empfehlen.

Die Hop Up Unit lässt sich von außen sehr fein einstellen. Die ganze Airsoft gibt einem das Gefühl echte Qualität in den Händen zu halten. 

Was aber ganz besonders toll an einer VSR ist, ist dass es schier unendlich viele Möglichkeiten gibt diese ASGs zu tunen oder zu verändern. Es gibt eine Vielzahl an Internals und auch Externals. Zudem gibt es Ersatzteile in Massen.

Schusstest:

Wir haben wieder ein Video zum Schusstest (geschossen mit 0,28g LONEX Bio BBs), auf 30 Meter bei mäßigem Wind. Seht selbst:

Durch die Sonne ist das Video leicht überleuchtet. Leider haben wir das beim Test nicht gemerkt und kein Foto von dem Blatt gemacht. Wir können aber versichern, das Ding ist sehr Präzise!

Fazit:

Jeder der ernsthaft mit dem Snipern beginnen möchte, sollte die VSR 10 Basis in Betracht ziehen. Hier gibt es unendlich viele Möglichkeiten diese zu verändern oder die Leistung zu steigern. In unserem Team haben wir mehrere „Sniper“ diese spielen alle die VSR als Basis und haben diese ihren jeweiligen  Bedürfnissen angepasst. Die meisten schaffen gute 80m ohne hierbei zu übertreiben. Einen Kauf können wir bedingungslos empfehlen. 

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*